Nano-Partikelanalysator
HORIBA SZ-100

Retsch Technology präsentiert den neuen, kompakten Nanopartikelanalysator HORIBA SZ-100 für die Partikelgrößenmessung bis in den Nanometer-Bereich sowie die Bestimmung des Zetapotentials und des Molekulargewichts.

Das SZ-100 misst ultrafeine Partikel bis in den Nanometer-Bereich, sowohl bei extrem niedrigen als auch bei extrem hoher Partikelkonzentrationen. Dieses neu entwickelte Analysegerät wird in der Bio- und Nanotechnologie (z. B. Nanokeramiken oder Nanometalle) sowie in der Proteinanalytik eingesetzt. Das HORIBA SZ-100 erzielt die besten Messergebnisse und verfügt über einen weiten Messbereich (0,3 nm bis 8 μm). Damit erfüllt das Gerät nicht nur die Anforderungen für die Arbeit im Labor, sondern auch für die Qualitätskontrolle im Produktionsbereich.

Partikelgrößenmessung von 0,3 nm bis 8 μm
Das SZ-100 misst die Partikelgrößenverteilung über einen breiten Messbereich mittels Photonenkorrelationsspektroskopie (PCS). Messungen sind bei unterschiedlichsten Konzentrationen durchführbar: von wenigen ppm bis in den zweistelligen Prozentbereich. Für die Analysen können Standard-Einwegküvetten aus Kunststoff oder Glasküvetten verwendet werden. Das benötigte Probenvolumen beträgt zwischen 12 μm und 3 ml.

Zetapotentialmessung von -200 bis +200 mV
Die Analyse wird in speziell von HORIBA gefertigten 100 μl Küvetten mittels Laser-Doppler Elektrophorese durchgeführt.

Molekulargewichtsbestimmung von 1 x 103 bis 2 x 107 g/mol
Das absolute Molekulargewicht und der zweite Virialkoeffizient (A2) werden durch statische Streulichtmessungen bei unterschiedlichen Konzentrationen über Debye-Linse Plots ermittelt.

Anwendungsbeispiele

Biotechnologie, Keramik, Lebensmittel, Medizin / Pharma, Pigmente, semi-conductor (CMP), ...

Vorteile

  • Extremely wide measurement range from 0.3 nm - 8 µm
  • Weiter Konzentrationsbereich von wenigen ppm bis 40 Vol%
  • Flexible optics with measurements at 90° or 173°
  • Temperierbare Messkammer
  • Einfache Bedienung, geringer Reinigungs- und Wartungsaufwand
  • Zetapotentialmessung
  • Bestimmung von Molekulargewicht und 2. Virialkoeffizienten
  • Schnelle Messung ca. 2 min
  • Einfache, intuitive Software, optional 21CFR Part11 konform
  • Höchste Auflösung und Präzision
  • Platzsparendes Design ermöglicht die Installation in allen Laborumgebungen

Leistungsmerkmale

Messprinzip
- Partikelgröße Photonenkorrelationsspektroskopie (PCS) gemäß ISO13321
- Molekülmasse Debye Plot Auswertung (Statische Laserlichtstreuung)
- Zeta potential Laser Doppler Electrophorese
Messbereich
- Partikelgröße 0,3 nm - 8 µm
- Molekülmasse 1 x 10^3 - 2x 10^7 g/mol
- Zeta-Potential -200 mV to +200 mv
Genauigkeit der Partikelgrößenmessung +/-2% für NIST zertifizierte Polystyrol-Latex Partikel (100 nm)
Messzeit ~2 min unter Standardbedingungen
Benötigtes Probenvolumen
- Partikelgröße Mindestvolumen 12 µl - 1,2 ml, je nach Küvettentyp
- Molekülmasse Mindestvolumen 12 µl - 1,2 ml, je nach Küvettentyp
- Zeta-Potential 100 µl
Dispersionsflüssigkeit Wasser, organische Lösungsmittel oder andere Flüssigkeiten (in Abhängigkeit der verwendeten Küvette)
Optisches System
- Lichtquelle Halbleiter-Laser λ=532 nm, 10 mW
- Detektor Photomultiplier (PMT)
Messzelle
- Partikelgröße Küvetten
- Molekülmasse Küvetten
- Zeta-Potential Spezielle Einmalzellen mit Elektroden
Laser-Typ Klasse 1
Temperatureinstellung für Proben 1 °C - 90 °C (max. 70 °C für Elektroden- und Kunststoffzellen)
Betriebsumgebung 5 °C - 30 °C, weniger als 85% rel. Luftfeuchte (keine Kondensation)
Spannungsversorgung 100-240 V, 50/60 Hz
Abmessungen (B x H x T) 528 x 273 x 385 mm
Gewicht (Messeinheit) 25 kg
Datenschnittstelle USB 2.0 (zwischen Analysator und PC)

Funktionsprinzip

Das HORIBA SZ-100 nutzt das Prinzip der Dynamischen Laserlichtstreuung zur Analyse von Nanopartikeln. Die Größenverteilung im Bereich 0,3 nm – 8 μm wird durch Photonenkorrelationsspektroskopie (PCS) ermittelt.
Darüber hinaus lässt sich auch das Zetapotential und das Molekulargewicht bestimmen. Die Probenkonzentration kann durch das spezielle Design der Messoptik von wenigen ppm bis 40 Vol% betragen. Eine leistungsfähige, intuitive Software garantiert schnelle und zuverlässige Charakterisierung von Nanomaterialien.

Der SZ-100 Prospekt beinhaltet detaillierte Informationen zum Funktionsprinzip.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten