Partikelanalysator
HORIBA LA-960

Das Laser-Streulichtspektrometer LA-960 arbeitet auf der Grundlage der statischen Laserlichtstreuung (gemäß DIN/ISO 13320) und wurde für höchste Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Genauigkeit, Flexibilität und Bedienbarkeit entwickelt.
Dank unterschiedlicher Austattungsvarianten für:

  • Trockenmessung
  • Nassmessung
  • Kombination Trocken-/Nassmessung

kann es für eine große Bandbreite von Applikationen eingesetzt werden, die sich von der Partikelcharakterisierung bei Pulvern und Granulaten bis zur Messung von feinen Suspensionen und Emulsionen erstreckt.
Integrierte System- und Softwareautomatisierung gewährleisten einfache Bedienung und exzellente Reproduzierbarkeit der Messergebnisse. Die einzigartige bewegliche Messzellenaufnahme erlaubt es, die Dispergiereinheiten innerhalb weniger Sekunden zu wechseln.

Die Proben können im gesamten Messbereich von von 0,01 µm bis 5000 µm ohne Umstellungen am Gerät analysiert werden (Single Range).

Das LA-960 bietet extrem kurze Probendurchlaufzeiten und ein leistungsfähiges Zirkulationssystem für die Nassmessung. Dank einer erhöhten Empfindlichkeit werden auch kleine Partikel mit einem Durchmesser bis zu 10 nm nachgewiesen. In Verbindung mit der Auswertesoftware setzt das optische System Maßstäbe in Genauigkeit, Präzision und Auflösungsvermögen.

Für die Trockenmessung steht eine effektive Dispergiereinheit zur Verfügung. Dank der Kombination von Trockenmesszelle mit integrierter Dipergierdüse und Absaugsystem werden die unterschiedlichsten Pulver schnell und sicher dispergiert und vermessen. Die Probe kann wahlweise mit hoher Intensität (Druckluft) oder schonend mit Unterdruck dispergiert werden.

Die intuitive Software bietet vielfältige Auswerteoptionen. Sie unterstützt den Anwender bei der Auswahl der optimalen Mess- und Auswerteparameter, so dass präzise und zuverlässige Messergebnisse in kürzester Zeit erzeugt werden können.

Anwendungsbeispiele

chemisch-mechanisches Polieren, Forschung und Entwicklung für Nanopartikel, Katalysatoren, Keramik, Kosmetika, Lebensmittel, Metallpulver, Nanobeschichtungen, Pigmente, ...

Vorteile

  • Kompakte Bauweise
  • Nass- und Trockenmessungen möglich
  • Extrem weiter Messbereich: 0,01 µm - 5000 µm
  • Auswertung nach Mie-Theorie (Beugung und Streuung)
  • Analysenzyklus: < 1 Minute (von Probe zu Probe)
  • Sehr hohe Auflösung im Submikronbereich
  • Messzellenwechsel in Sekundeschnelle
  • Leistungsfähiges Zirkulationssystem
  • 21 CFR Part 11 konform

Leistungsmerkmale

Messprinzip Streulichtanalyse gemäß Mie-Theorie nach DIN/ISO 13320
Messbereich 0.01 µm - 5000 µm
Art der Analyse Trocken- und Nassmessung
Messzeit ~ 5 Sekunden (vom Start der Messung bis zur Anzeige der Daten)
~ 1 Minute (von der Befüllung mit Dispersionsflüssigkeit bis zur Messung und Reinigung)
Messmethode Manuelle Messung mit Durchflusszelle
Manuelle Standzellenmessung (Standzelle und Standzellenhalterung erforderlich)
Trockenmessung (Trockendispergiereinheit erforderlich)
Benötigte Probenmenge* 10 mg - 5 g (für Durchflusszelle; abhängig vom Probenmaterial)
Füllmengen Durchflusszelle: 180 - 290 ml, in 4 Stufen einstellbar
Standzelle: ~ 15 ml oder ~ 10ml
LitreFlow: ~ 1000ml
Miniflow: ~ 35 - 55ml
Dispersionsflüssigkeit Wasser, Alkohole und andere organische Medien
Optisches System Inverse Fourier-Optik
- Lichtquelle 655 nm Laser Diode, 5 mW
405 nm LED, 3 mW
- Detektor 64-Element-Detektor (Streuung in Vorwärtsrichtung)
23 Weitwinkeldetektoren (Streuung in Seit- und Rückwärtsrichtung)
Probenzirkulationssystem
- Ultraschall Sonde: 130 W, 28 kHz
- Zentrifugalpumpe 10 l/min, Geschwindigkeit in 15 Stufen einstellbar
- Automatische Befüllpumpe 10 l/min (serienmäßig)
- Durchflusszelle Tempax Glas
Betriebsumgebung 15 °C - 30 °C, weniger als 85% rel. Luftfeuchte
Spannungsversorgung 100/120/230 V, 50/60 Hz, 300 VA
Abmessungen (B x H x T) ~ 705 x 500 x 530 mm
Gewicht (Messeinheit) ~ 80 kg (ohne Trockendispergiereinheit)
Datenschnittstelle USB 2.0 (zwischen Analysator und PC)
Auswertestation Steuer- und Auswertesoftware in Deutsch, Englisch, Französisch für PC mit Windows XP
Optionen und Zubehör
- Trockendispergeireinheit ja
- Standzelle Tempax Glas, 5 ml
- Mikrovolumen-Dispergiereinheit 50 ml, resistent gegen organische Lösungsmittel
- Zirkulationssystem 180 - 290 ml, resistent gegen organische Lösungsmittel
- Autosampler für 24 Proben

Bitte beachten:
*abhängig vom Probenmaterial und Gerätekonfiguration/-einstellungen

Funktionsprinzip

Die spezielle Anordnung des segmentierten Vorwärtsdetektors und der Seit- und Rückwärtsdetektoren, gekoppelt mit dem Einsatz von 2 Lichtquellen mit unterschiedlichen Wellenlängen, erlaubt die Vermessung der gesamten
Partikelgrößenverteilung einer Probe in nur einem Messdurchgang.
Bei feinsten Partikeln sorgt eine blaue LED-Lichtquelle für deutliche Signale in großen Streuwinkeln. Diese Signale werden durch die neuartigen 4-Kanal-Detektoren mit erhöhter Empfindlichkeit und einer extrem hohen Auslesefrequenz von 5000 Messwerten pro Sekunde erfasst.
Für Partikel im Millimeterbereich (bis zu 5 mm) ist es notwendig, Beugungsmuster mit sehr kleinen Streuwinkeln zu erfassen. Diese kleinen Streuwinkel liegen naturgemäß nahe dem Hintergrundsignal des eigentlichen Laserstrahls. Durch die Vergrößerung der optischen Weglänge wurde das Signal-/Rausch-Verhältnis wesentlich verbessert und ermöglicht so noch genauere Messungen.
Im Vergleich zu herkömmlichen Geräten verfügt das LA-960 über einen um das 4- fache verlängerten optischen Strahlengang. Ein neu entwickelter segmentierter Multi-Element-Detektor mit besonderer Anordnung und erhöhter Empfindlichkeit der Einzeldetektoren erlaubt es, das von großen Partikeln in geringen Winkeln gebeugte Licht genau zu erfassen.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten