Laserlichtstreuung

Die Dynamische und die Statische Laserlichtstreuung (Laserbeugung) sind die wichtigsten Methoden zur Charakterisierung von Partikeln im Nano- und Mikrometerbereich.

Während die Statische Laserlichtstreuung einen universellen Messbereich von 10 nm bis 3 mm abdeckt, ist die Dynamische Laserlichtstreuung auf die Messung von kleinsten Partikeln in Suspensionen und Emulsionen spezialisiert (Messbereich 1 nm bis 6 µm).


  • Nano‑Partikelanalysator
    HORIBA SZ‑100

    Nano&#8209;Partikelanalysator <br />HORIBA SZ&#8209;100
    • Messprinzip:
    • - Partikelgröße: Photonenkorrelationsspektroskopie (PCS) gemäß ISO13321
    • - Molekülmasse: Debye Plot Auswertung (Statische Laserlichtstreuung)
    • - Zeta potential: Laser Doppler Electrophorese
    • Messbereich:
    • - Partikelgröße: 0,3 nm - 8 µm
    • - Molekülmasse: 1 x 10^3 - 2x 10^7 g/mol
    • - Zeta-Potential: -200 mV to +200 mv
  • Partikelanalysator HORIBA LA‑350

    Partikelanalysator HORIBA LA&#8209;350
    • Messprinzip: Streulichtanalyse gemäß Mie-Theorie
    • Messbereich: 0,1 µm - 1000 µm
    • Art der Analyse: Nassmessung
  • Partikelanalysator
    HORIBA LA‑960

    Partikelanalysator <br />HORIBA LA&#8209;960
    • Messprinzip: Streulichtanalyse gemäß Mie-Theorie nach DIN/ISO 13320
    • Messbereich: 0.01 µm - 5000 µm
    • Art der Analyse: Trocken- und Nassmessung