VERDER Scientific Division weltweit auf Expansionskurs

Die holländische Firmengruppe VERDER verstärkt ihre internationalen Geschäftsaktivitäten durch Erweiterung des Produktportfolios. Schwerpunkte sind neben der klassischen Labor- und Analysentechnik nun auch die Hochtemperatur-Materialprüfung und die physikalisch-chemische Probenanalyse.

Die VERDER Gruppe gliedert sich in die Geschäftsbereiche Liquids (Verdrängerpumpen) und Scientific (Laborgeräte). Mit insgesamt 800 Mitarbeitern und weltweiten Niederlassungen in 19 Ländern erwirtschaftet die Unternehmensgruppe einen Jahresumsatz von 160 Millionen €. Zur VERDER Scientific Division gehören neben den Traditionsunternehmen RETSCH und RETSCH TECHNOLOGY seit kurzem auch die Firmen ELTRA, ENDECOTTS und CARBOLITE. Dr. Jürgen Pankratz wurde zum Direktor der VERDER Scientific Division ernannt.


ELTRA, ursprünglich in Neuss ansässig und jetzt unter demselben Dach wie RETSCH, ist Spezialist für die Probenanalyse anorganischer und organischer Materialien wie etwa Stahl und Kohle. CARBOLITE ist führender Anbieter auf dem Gebiet der Hochtemperaturöfen für eine breite Palette von Anwendungen im industriellen Prüflabor sowie in der Wissenschaft und Technik. Die in England ansässige Firma produziert Spezialöfen für die Qualitätsprüfung von Materialien und Stresstests im Temperaturbereich bis 1800 °C. Mit dem Zusammenschluss unter dem Dach von VERDER Scientific entstehen Synergieeffekte für alle beteiligten Unternehmen. Die VERDER Gruppe festigt damit ihre Stellung als weltweit führender Anbieter von Systemlösungen für die physikalisch-technische Probenvorbereitung und –analytik. Sie bietet ein weltweites Netz von eigenständigen Vertretungen mit kompetentem Kundensupport.  

Zurück zur Übersicht